Enter the world of personalised & bioactive rejuvenation

Email Sign Up

FAQ

  • Wieviel Blut wird für die Herstellung der myHYPPP® personalisierten Behandlung benötigt?

    Die benötigte Blutmenge hängt von der geplanten Anwendung ab. Für ein Liquid-Lifting wird üblicherweise 20-30ml Blut entnommen. Da es möglich ist, HYPPP bei niedrigen Temperaturen zu lagern, können wiederholte Behandlungen (im Abstand von 6 Wochen) über einen Zeitraum von 3 Monaten geplant werden. Dieses Vorgehen wird für nachhaltige Ergebnisse empfohlen. Für die Herstellung einer HYPPP Cream®, werden in Abhängigkeit von der gewünschten Wirkstärke ca. 20ml Blut entnommen. Die genaue Menge wird von Ihrem behandelnden Arzt festgelegt.

  • Wie lange dauert die Herstellung der personalisierten myHYPPP® Therapie?

    Die Herstellung der HYPPP-Faktoren bei Ihrem Arzt dauert 4-7 Tage. Für eine geplante HYPPP-Injektion oder Creme Behandlung wird Ihnen daher mindestens 4-7 Tage vor der geplanten Behandlung Blut entnommen.

  • Wie lange ist die Haltbarkeit von HYPPP Produkten?

    Nach Herstellung des Präparates kann HYPPP bei -20°C gelagert werden und ist für mindestens 3 Monate bioaktiv. Innerhalb dieses Zeitraums kann der geplante Eingriff bei erhaltener Wirksamkeit verschoben werden. Die HYPPP Cream® ist bei Lagerungstemperaturen unter +5°C (z. B. im Kühlschrank) für mindestens 3 Monate haltbar und bioaktiv.

  • Wie lange dauern die Effekte von HYPPP Injektionen an?

    Bei einer Behandlung mit HYPPP Injektionen wird eine natürliche Gel-Matrix gebildet, die sich in die tiefe Hautschicht integriert. Dadurch wird ein lang andauernder regenerativer Effekt, durch eine Verbesserung der biomechanischen Eigenschaften der Haut (z.B. Elastizität, Straffheit) und Aufbau von neuem Gewebe, erzielt. Mit der Zeit wird das aufgebaute Volumen durch einen natürlichen Umbau der Fibrin-Matrix, die sich nach einer Behandlung mit HYPPP bildet, allmählich wieder abgebaut. Die genaue Dauer dieser Effekte hängt von der Anzahl der Behandlungen, dem Injektionsort, dem Alter des Patienten und dem Ist-Zustand der Gewebsstruktur ab.

  • Wie hoch ist das Risiko für allergische Reaktionen?

    Nachdem HYPPP zellfrei ist und seine Komponenten nur aus patienteneigenem Material bestehen, anders als viele konventionelle Filler, die tierische oder synthetische Komponenten enthalten, ist eine allergische oder inflammatrorische Reaktion mit HYPPP höchst unwahrscheinlich. Die Sicherheit der HYPPP Cream zur äußeren Anwendung wurde durch den standardisierten Hautreizungstest in vitro (EpiSkin™ Model, OECD 439) bestätigt.

  • Treten Schmerzen und unangenehme Begleiterscheinungen während des Eingriffs auf?

    Die Behandlung mit HYPPP ist sicher, effizient und unkompliziert und wird als ambulanter Eingriff, in Lokalanästhesie bei ihrem Arzt, durchgeführt. Bei unerwartet stärker auftretenden Schmerzen kann ihr behandelnder Arzt Ihnen nach einer Therapiesitzung, jederzeit zusätzliche Schmerzlinderung anbieten. Nach einem Eingriff können Schwellungen und blaue Flecken auftreten, die sich meist innerhalb einer Woche zurückbilden.

  • Kann ich mir myHYPPP® Hautpflege nach der Herstellung bei meinem Arzt zusenden lassen?

    Ja, aus technischer Sicht ist es möglich, das Produkt in einem gekühlten Transport, für einen kleinen Aufpreis, zu versenden. Bitte erkundigen Sie sich über die Vorgehensweise in der Praxis ihres Arztes.

  • Wie unterscheidet sich myHYPPP® von anderen blutbasierten Therapiemethoden?

    Bei den meisten blutbasierten Therapien (z.B. PRP, PRF; ACP®), wird durch Zentrifugieren von Blut sog. Plättchenreiches Plasma (PRP) gewonnen. Blutplättchen sind in die zellulär vermittelten Blutgerinnung involviert. Ausserdem enthalten Blutplättchen eine große Bandbreite an Wachtumsfaktoren, die an der Wundheilung beteiligt sind. Ein Konzentrationsanstieg von Plättchen durch alleiniges Zentrifugieren liefert sowohl eine Zunahme von stimulierenden Faktoren als auch von deren Gegenspielern. Im Gegensatz dazu wird bei der myHYPPP® Behandlung das Blut präkonditioniert und nicht zentrifugiert. Die Präkonditionierung erfolgt durch Simulation einer Wunde, somit werden die Blutzellen (weiße Blutzellen und Plättchen) wundähnlichen Bedingungen ausgesetzt (Hypoxie / niedriger Sauerstoffpartialdruck). Statt die Konzentration einer bestimmen Zellgruppe lediglich anzuheben, werden die Blutzellen gezielt angeregt, geeignete Faktorenkonzentrationen und Verhältnisse für die natürliche Gewebeerneuerung und Regeneration zu produzieren. Da die ideale Zusammensetzung der Wachstumsfaktoren individuell unterschiedlich ist und maßgeblich von der individuellen Zellreaktion auf Hypoxie und nicht von der
 Zellkonzentration durch Zentrifugierung abhängt, ist die Technologie von HYPPP der von PRP überlegen. Ihr behandelnder Arzt kann mit dem myHYPPP® System ein personalisiertes und bioaktives Produkt herstellen, von dem Sie mit den einzigartigen Erfordernissen Ihrer Haut profitieren.

Enter the world of personalised & bioactive rejuvenation